Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

Was hast du gespielt? Wie hat es dir gefallen? Was war gut? Was nicht so doll? Schreib es hier ins Forum. In der Kurzform oder auch gerne ausführlich und unbedingt gnadenlos ehrlich.
Antworten
Nachricht
Autor
MissBayBee
Trollmama
Beiträge: 40
Registriert: 10. Apr 2017, 17:26
Wohnort: Bernkastel-Kues
Kontaktdaten:

Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#1 Beitrag von MissBayBee » 7. Aug 2018, 06:39

Hallo,

endlich mal wieder was gespielt. Gestern war offizieller Spieleabend, allerdings hatten so viele abgesagt, dass wir nur zu viert waren.

Perfekte Runde also und da an den Abenden eher die kürzeren Spiele auf den Tisch kommen wurde Whistle Stop gespielt. Wir haben das Spiel nach Essen einmal direkt gespielt und ich hatte mich eigentlich schon geärgert es gekauft zu haben. Nun in kürzerer Zeit die dritte Partie gespielt und ich muss sagen, dass es sich immer besser entwickelt. Jede Partie bisher, die ich gespielt habe spielt sich völlig anders durch die variable zufällige Auslage, das hatte ich so nicht erwartet. Ich habe mal versucht nur auf Gold zu spielen und bin damit nicht so wirklich weit gekommen, da mir dadurch die Ressourcen gefehlt haben um wenigstens einen Auftrag am Ende der Zugstrecke erfüllen zu können. Wie so häufig bei solchen Spielen, man hat immer zu wenig Kohle...

Als Absacker dann Can´t Stop, was unsere Mitspieler nicht kannten, ich war doch etwas überrascht, dachte ich doch einen Klassiker auf den Tisch zu bringen. Ich mag dieses Push Your Luck Spiel einfach sehr.

Ich hoffe doch sehr, dass die Ankündigungen von fleXfuX, dass wir jetzt wieder mehr spielen, nachdem die Renovierung so weit fertig ist, dass wir auch mal was liegen lassen können, endlich mal wahr werden... ;)

LG
Martina
Momentane Lieblingsspiele:
Kampagnenspiele: Gloomhaven, 7th Continent, Kingdom Death: Monster, Shadows of Brimstone
CDGs: Virgin Queen, Liberty or Death
Euros: Great Western Trail, Founders of Glommhaven
Absacker: The Mind, Abluxxen, Noch Mal!

Benutzeravatar
Attila
Supertroll
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jul 2018, 13:28
Wohnort: Elsdorf
Kontaktdaten:

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#2 Beitrag von Attila » 7. Aug 2018, 20:48

Hi,

Whistle Stop gewinnt definitiv wenn man es mehrfach spielt. Da darf man sich auf die Erweiterung freuen.

Atti

Benutzeravatar
ode
Jungexperte
Beiträge: 54
Registriert: 4. Jul 2018, 21:31

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#3 Beitrag von ode » 13. Aug 2018, 08:30

Wir haben nach langer Spielepause endlich mal wieder was gespielt. Zu viert war das Szenario "Lumen Fidei" von T.I.M.E. Stories fällig.

No Spoiler!!!

Der Ablauf war wieder ein wenig anders als man es kannte, das kriegen sie schön hin, dass da Varianz herrscht. Hat mir sehr gut gefallen. Der Schluss war hingegen merkwürdig und ich bin immer noch nicht sicher, ob ich ihn richtig verstanden habe. Aber ich muss schon sagen, dass sie sich mächtig ins Zeuch legen um zu überraschen.

Alles in allem ein gelungenes Spielerlebnis. Trotzdem wahrscheinlich mein letzter Fall. Wir hatten jetzt zwar eine lange TimeStories-Pause, ca. eineinhalb Jahre, aber ich hab langsam genug davon und brauche keine weiteren Abenteuer. Das hängt aber auch ein wenig damit zusammen, dass ich nicht der größte Koop-Fan bin...

MissBayBee
Trollmama
Beiträge: 40
Registriert: 10. Apr 2017, 17:26
Wohnort: Bernkastel-Kues
Kontaktdaten:

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#4 Beitrag von MissBayBee » 13. Aug 2018, 09:02

ode hat geschrieben:
13. Aug 2018, 08:30
Der Schluss war hingegen merkwürdig und ich bin immer noch nicht sicher, ob ich ihn richtig verstanden habe
Meinst du damit dieses komische Rätsel?

Ich fand den Fall auch eher schwach. Freue mich aber trotzdem auf immer neue Fälle.

LG
Martina
Momentane Lieblingsspiele:
Kampagnenspiele: Gloomhaven, 7th Continent, Kingdom Death: Monster, Shadows of Brimstone
CDGs: Virgin Queen, Liberty or Death
Euros: Great Western Trail, Founders of Glommhaven
Absacker: The Mind, Abluxxen, Noch Mal!

Benutzeravatar
ode
Jungexperte
Beiträge: 54
Registriert: 4. Jul 2018, 21:31

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#5 Beitrag von ode » 13. Aug 2018, 10:34

Soll ich näher drauf eingehen und spoilern?

Das Rätsel hatten wir nach kürzerer Denkphase geknackt. Übrigens dank einer nicht allzu alten ???-Folge...

Benutzeravatar
Attila
Supertroll
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jul 2018, 13:28
Wohnort: Elsdorf
Kontaktdaten:

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#6 Beitrag von Attila » 14. Aug 2018, 12:06

Hi,

Ein schönes Spiele WE liegt hinter mir ...

- Sagrada - nach wie vor ein sehr schönes, fluffiges Würfelspiel.

- Paper Tales - mir etwas zu dünn, aber für die Spielzeit bietet es dann doch recht viel und es macht halt auch echt Spass.

- Manhattan Project: Energy Empire - ein echt rundes, gelungenes Workerplacement im "Manhattan Project"-Universum. Hat mir total gut gefallen, ziemlich genau wie ich es mag. Viele "kleine" Aktionen, keine großen "Brecher"-Aktionen. Schön verzahntes Management von Energieproduktion und Umweltverschmutzung (ohne es wirklich zu thematisieren) und die Optimierung von Siegpunkten.

- The Fog of War - kein Cosim im eigentlichen Sinne, aber die operational/strategische Ebene ist selten in CoSims ein Thema (meistens völlig abstrakt und via Karten-Deck "gescriptet") und hier ist es der Kern des Spiels. Der Kampf ist maximal vereinfacht. "Fog of War" ist als Name dazu echt super passend. Super gelungenes Wargame.

- TIME Stories - Estrella Drive - Sehr cooler Fall, hat uns echt super gefallen. Thematisch super dicht. Das "nicht jugendfrei" ist ein wenig dick aufgetragen für meinen Geschmack.

- Three Kingdoms Redux - auha, das war jetzt nichts meins. Das ist Spielmechanisch simpel, aber Regeletechnisch aufgebläht und mit Sonderfunktionen für jeden Counter eine einzige dicke schicht "Chrome" die auf einem ganz dünnen Spiel liegt. "Wenn, dann, aber hier und da und dann habe ich ja noch diese Sonderkarte hier ausliegen." - "Jaja, aber ich habe Sonderkarte X und Superfunktion Y." ... Es gibt locker 100 Unterschiedliche Sonderfunktionen (= Sonderregeln, keine Symbole oder so), das macht mir echt keinen Spass, weil schlichtweg überhaupt kein Spielfluss aufkommt, weil jeder mit seinen dutzenden Sonderfunktionen beschäftigt ist (und die der anderen Spieler, wenn man fortgeschritten ist). Hat mich Null überzeugt. Man betreibt einen wahnsinnsaufwand für nen fast triviales Spiel - und mit dem Thema kann ich auch nix anfangen. Nope. Durchgefallen.

- Lorenzo der Prächtige - noch nen schönes Workerplacement-Ressourcensammel-Bau-Siegpunkt-Optimierspiel. Thematisch natürlich 'nen Totalausfall, aber grafisch gut gemacht und man ist schnell "drin" und hat ein Haufen Möglichkeiten wodurch das Spiel leicht zur Analyse-Paralyse neigt.

- Aeons End - Bin nicht der größte Deckbuilder-Fan, aber Aeons End hat gut gefallen. Ggf auch deswegen, weil es eher untypisch ist. Zum einen Kooperativ, zum anderen werden die Decks nicht gemischt, d.h. der Zufallsfaktor ist eigentlich nicht mehr vorhanden. Es gibt auch kein "Führungsspieler"-Problem. Einzig zu dritt spielt man mit einem "Wild", d.h. ein Spieler darf pro Runde zwei Aktionen machen. Das ist nicht ganz optimal, aber hat jetzt auch nicht wirklich gestört.

Zwischendurch ein paar kg Fleisch weggegrillt :-)

Atti

Benutzeravatar
ode
Jungexperte
Beiträge: 54
Registriert: 4. Jul 2018, 21:31

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#7 Beitrag von ode » 14. Aug 2018, 14:22

Attila hat geschrieben:
14. Aug 2018, 12:06

- Lorenzo der Prächtige - noch nen schönes Workerplacement-Ressourcensammel-Bau-Siegpunkt-Optimierspiel. Thematisch natürlich 'nen Totalausfall, aber grafisch gut gemacht und man ist schnell "drin" und hat ein Haufen Möglichkeiten wodurch das Spiel leicht zur Analyse-Paralyse neigt.
Wenn dich die Analyse-Paralyse stört, dann verzichte auf jeden Fall auf die Erweiterung. Die bringt zwar durchaus neue, interessante Sachen rein, aber eben noch mal oben drauf viele weitere Optionen, die noch mehr zum Optimieren reizen. Too much für das Spiel aus meiner Sicht.

Benutzeravatar
Attila
Supertroll
Beiträge: 102
Registriert: 5. Jul 2018, 13:28
Wohnort: Elsdorf
Kontaktdaten:

Re: Gespielt: 06.08..2018 – 13.08.2018

#8 Beitrag von Attila » 14. Aug 2018, 17:16

Hi,
ode hat geschrieben:
14. Aug 2018, 14:22
Wenn dich die Analyse-Paralyse stört, dann verzichte auf jeden Fall auf die Erweiterung. Die bringt zwar durchaus neue, interessante Sachen rein, aber eben noch mal oben drauf viele weitere Optionen, die noch mehr zum Optimieren reizen. Too much für das Spiel aus meiner Sicht.
Ne, mich hat das nicht gestört. War bei uns auch kein grösseres Thema. Wenn jemand mal ne Minute überlegt hat, haben die anderen das gleich genutzt um auch zu überlegen.

Atti

Antworten